Pressestimmen

20 Jahre engagierte Kulturförderung

Anzeigen Echo, 30. Oktober 2013

 

Seit 20 Jahren ssetzt der „Verein zur Förderung der Kiltur in Gummersbach“ in Sachen Kultur Akzente.

Die Idee der Gründer war die Föderung bestimmter kultureller Projekte. Motor der Idee war der damallige Kulturausschussvorsitzende Horst Kienbau,. Gebragt war der Bürgersinn. Dabei war klar, dass die Föderung keinesfalls Ersatz für ausgefallene und gestrichene Mittel sein kann, sondern lediglich ergänzen und helfen kann.

Gezielte Hilfen für Aktivitäten und Projekte durch eine gemeinnützige Einrichtung der Bürger und der Wirtschaft können viel zur Stärkung der kulturellen Szene beitragen und damit die Stadt für seine Einwphner und Gäste attraktiver und anziehender gestalten.

Im Mittelpunkt der Tätigkeit des „Vereins zur Förderung der Kultur in Gummersbach“ stehen satzungsgemäß die Förderung der Kultur und der Denkmalpflege in Gummersbach. Der Vereinszweck wird durch die Bereitstellung zwechgebundener Mittel für Musik, Literatur, bildender Kunst und den Erwerb und die Verwaltung von Kunstwerken und Kunstgegenständen hiesiger Künstler umgesetzt.

Seit der Gründung werden Jahr für Jahr bis zu 12.000 Euro ausgeschüttet. Insgesamt wurden rund 250 Kulturveranstaltungen mit rund 280.000 Euro gefördert. So unterstützte und förderte der Kulturförderverein beispielsweise: Konzerte des Symphonieorchesters des Oberbergischen Kreises, der Musikschule Gummersbach und des Frauenchors „PRO MUSICA“, Aufführungen des Musical-Projekts Oberberg sowie von Schulen, das Ebent „Comedy in Gummersbach“. Unterstützt werden die Schreibwerkstatt und die Kulturwerkstatt für Kinder in Gummersbach und die Kunstbörse des Kunstforums Gummersbach. Zur Unterstützung der hiesigen Künstler werden Kunstwerke angekauft und als Leihgaben im öffentlichen Raum präsentiert.

Darüber hinaus möchte der Verein ein Netzwerk für Kulturschaffende und Kulturinteressierte sein. Dazu werden Kulturreisen und regelmäßig stattfindende reffen angeboten. Was die Mitglieder des Kulturvereins verbindet, ist der Wunsch, dass Vielfalt und Qualität des kulturellen Lebens in Gummersbach erhalten bleibt. Mit seinen über 170 Mitgliedern ist der Verein eine starke Gemeinschaft, aber wie überall ist ein Mitgliederrückgang zu verzeichnen. Der Verein lebt von den Mitgliedsbeiträgen und Spenden.

Zum 20-jährigen Bestehen lädt der Verein zur Förderung der Kultur zu einer Jubiläumsfeier am Mittwoch, 20. November, 18.30 Uhr, in die Halle 32 auf dem Steinmüller- Gelände ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.