Pressestimmen

Das Zentrum des Swings

Leser, 12. Oktober 2013

 

Gummersbach- im November werden Musik und Leben des Komponisten Cole Porter in der Revue „Night and Day“ auf die Bühne der Halle 32 gebracht.

 

Er gehört zu den bedeutendsten Komponisten der USA: Cole Porter. Songs wie „Kiss me, Kate“, „Anything Goes“ und „Night and Day“ waren Welthits und wurden zu Evergreens. Das moderne Musical bekam erst durch seine Arbeit die heutige Form, der Broadway wäre ohne Porter und seine Stücke nicht denkbar. Sind die Lieder in aller Ohren, liegt das Leben des musikalischen Genies weniger offen dar. Aufregend und erählenswert ist es auf jeden Fall: Porter war rastlos unterwegs und Mittelpunkt eines weltweit swingenden Zeitalters.

 

Mit der von Martin Kichejda geschriebenen Revue „Night and Day“ wird diese auch heute noch spürbare Frische libe in der Halle 32 erlebbar. Zu Musik der Big Band „Swing Company“ unter Leitung von Matthias Bauer singen und tanzen die Mitglieder des Musical-Projekts Oberberg in Kostümen aus der großen Zeit des Swing. Sie zeigen Stationen aus Cole Porters Leben, präsentieren die Hits und erzählen Anekdoten, eingetaucht in eine aufwändige Lichtshow, begleitet von Filmsequenzen. Mitreißende Szenen und klassischer Big-Band-Sound garantieren einen beswingten Abend. Die musikalische Leitung liegt bei Matthias Bauer und Joachim Kottmann, verantwortlich für die Choreographie ist Hannah Ludemann.

 

Die REvue wird am 8., 9. und 10. November in der Kleinen Halle der Halle 32 aufgeführt.

Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Karten kosten 14 Euro im Vorverkauf und 16,80 Euro an der Abendkasse.

Weitere Informationen sowie Karten gibt es unter www.halle32.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.