Bildschirmfoto 2017-05-03 um 13.38.09

2003 I Der kleine Horrorladen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

In der Skid Row, einer herunter gekommenen Straße in einer Vorstadt im Nirgendwo, lebt es sich mehr schlecht als recht. Jeder der Bewohner der Skid Row wünscht sich hinaus aus dem Einerlei, dem Elend und den Geldnöten.

Da verändert eine seltsame Pflanze das Leben in der Straße. Der verschrobene, aber liebenswürdige Blumenhändler Seymour Krelbourn züchtet ein exotisches Gewächs, und auf einmal kehren Geld und Ruhm in der Skid Row ein. Allerdings verschwindet plötzlich auf mysteriöse Weise der sadistische Zahnarzt Dr. Scrivello …

DER KLEINE HORRORLADEN – eine turbulente, witzige, abgedrehte Komödie mit vielen Gags, skurrilen Charakteren und mitreißender Musik, aber auch mit dramatischen Momenten. Verkörpert durch eine Rockmusik singenden, fleischfressenden Pflanze zeigt DER KLEINE HORROR-LADEN schonungslos die Abgründe des Menschen, die sich auftun, wenn man plötzlich zu Ruhm und Geld kommt. Mit dem Erfolgsmusical DER KLEINE HORRORLADEN – LITTLE SHOP OF HORRORS* nimmt sich das Musical-Projekt Oberberg (M.P.O.) einen Klassiker vor – und stellt sich damit auch der größten Herausforderung seit ihrem letzten großen Erfolg FAME. Wie schon bei FAME wird die Inszenierung weitgehend mit eigenen Kräften umgesetzt – diesmal kommt jedoch erstmals ein aufwändiges Bühnenbild hinzu, welches ebenfalls in wochenlanger Arbeit erstellt wurde.

Der kleine Horrorladen – Little Shop of Horrors: Buch und Liedtexte Howard Ashman, Musik Alan Menken, Nach dem Film von Roger Corman, Drehbuch von Charles Griffith, Deutsch von Michael Kunze