Bildschirmfoto 2017-08-24 um 12.44.08

2005 | Salon Pitzelberger

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Im Salon Pitzelberger herrscht große Aufregung. Monsieur Pitzelberger möchte doch so gerne Mitglied der vornehmen Gesellschaft sein und hat sich berühmte italienische Tenöre eingeladen, die auf seinem Fest singen sollen. Aber es geht so einiges schief, und Pitzelberger muss improvisieren. Zumal seine Tochter noch eine Überraschung für ihn bereithält, und der Gärtner Brösel dabei ist, den Haushalt zu sabotieren.

Dies ist die Handlung der Operette „Salon Pitzelberger“ von Jacques Offenbach. In einer Co-Produktion des Bruno-Goller-Hauses und des Muscial-Projektes-Oberberg wird das Goller-Haus in einen Pariser Salon des 19. Jahrhunderts verwandelt.

Es singen und spielen unter der musikalischen Leitung von Joachim Kottmann: Jeannette Marchewka, die „Audrey“ aus der MPO-Produktion „Der kleine Horrorladen“, Peter Kröner, Mitwirkender u.a. in MASH und „Enigma„, Phil Phillips aus Seattle/USA, der u.a. die „Winterreise“ gestaltete, Harald Stein, der zweite Mann von „Dunkelstein“.

Inszenierung: Martin Kuchejda
Bühnenbild: Sabine Rautenberg
Choreographie und Graphik: Nelia Nusch