Bildschirmfoto 2017-05-06 um 21.52.06

2006 I Ja, ich will!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

„Ja, ich will!“ beschreibt das Eheleben zwischen Lust und Frust, zwischen Glücksmomenten und seelischen Niederlagen. Die Geschichte eines Allerweltspaares beginnt nach einer Party. Michael und Agnes fallen sich in die Arme und übereinander her. Es folgt die Hochzeit – die Flitterwochen vergehen schnell, das Paar meistert den Alltag zwischen Berufsroutine und Haushalt. Er steigt die Karriereleiter hoch, sie kümmert sich um die Kinder. Innere Leere macht sich allmählich breit. Seine „besten Jahre“ sind für beide gefährlich: Er steigert sein Selbstbewusstsein mit außerehelichen Seitensprüngen, Sie versucht den Wandel zum mondänen Vamp. Im Alter findet das Paar wieder zusammen, es verlässt das traute Heim. Was bleibt sind die Erinnerungen. Ein neues Paar zieht in das Haus – wird sich das Schicksal wiederholen? 

Das Zweipersonenstück über die „Szenen einer Ehe“ gelangte 1966 in New York zur Uraufführung und wurde international zu einem der beliebtesten Musicals. Rex Harrison und Lilli Palmer spielten Agnes und Michael in der erfolgreichen Verfilmung. In diesem musikalischen Lustspiel finden Höhenflüge und Niederlagen zwischen Hochzeit und Altersheim Ausdruck in Liebesliedern, erotischen Chansons und rasanten Streitduetten. Als Zweipersonenmusical mit zwei Klavieren als Begleitung spiegelt die Besetzung die Intimität des Stoffes wieder. Es geht um das Leben zweier Menschen, ihre Gefühle, Gedanken und ihr Verhältnis zueinander. 

In diesem Musical findet sich durch die Darstellung eines ganzen Lebenszyklus jede Altersklasse wieder. Und wenn Agnes und Michael über ihre sich ändernden Erziehungsmethoden streiten, erkennen sogar Jugendliche, dass auch die eigenen Eltern im Wandel sind. Die Grundaussage, dass eine lebenslange Partnerschaft nur mit Liebe und Vertrauen funktionieren kann, erscheint zwar immer wieder utopisch, aber es genügt wenn sie einen Anstoß gibt. Liebe ist zwar ein Gefühl, besteht aber aus vielen, täglichen Entscheidungen.

Die Herausforderung ca. 40 Jahre eines Ehelebens darzustellen übernehmen: Peter Kröner und Silke Benninghaus, inszeniert wird das Musical von: Gregor Leschig. Die musikalische Leitung übernimmt: Joachim Kottmann und die Choreographie: Nina Schoppmann.

Premiere:
Samstag, 19. August, 20:00 h

Aufführungen:
20.08. / 02.09. / 03.09. / 17.11. / 18.11. jeweils 20:00 h

Produktion: Musical-Projekt Oberberg e.V.
Inszenierung: Gregor Leschig
Choreographie: Nina Schoppmann