2017 I Luther

Im Mittelpunkt der Handlung steht Martin Luther, der 1521 vor dem Reichstag von Worms aufgefordert ist, seine kirchenkritischen Aussagen zu widerrufen. Mit Rückblenden und Ausblicken rund um das dortige Geschehen erzählt das Pop-Oratorium von Luther Ringen um die biblische Wahrheit und von seinem Kampf gegen Obrigkeit und Kirche – Eine spannende Geschichte über Politik und Religion ebenso wie über die Person Martin Luther. Und ein außergewöhnlicher Zugang zu einer hochaktuellen Frage: Wie konnte Luthers Anstoß zum „Selber denken“ umfangreiche Veränderungen in der Gesellschaft, in Ehe und Familie, in Bildung, Wissenschaft, Kunst und Musik auslösen?

Das Pop-Oratorium „Luther“ ist exklusiv für das Reformationsjubiläum 2017 von Dieter Falk und Michael Kunze geschrieben worden. Die Uraufführung war am 31. Oktober 2015 am Reformationstag in der Dortmunder Westfalenhalle.

Das Projekt „Pop-Oratorium Luther in Eigeninszenierung“ ist ein Veranstaltung des Evangelischen Kirchenkreises an der Agger in der Zusammenarbeit mit dem Musical-Projekt Oberberg e.V.

Regie: Sabrina Schultheis
Choreographie: Hannah Ludemann
Vocal Coach / Musikalische Gesamtleitung: Joachim Kottmann
Leitung Projektchor „Luther“: Kantor Stefan Kammerer
Kostümbild: Carlo Schneeweis