2019 + 2020 | Socken im Kühlschrank

Socken im Kühlschrank – Das Dementical

Im Familienmusical Socken im Kühlschrank versucht der Komponist und Autor des Musicals Joachim Kottmann auf unterhaltsame, berührende und manchmal witzige Art und Weise viele Fragen aufzuwerfen, die sich rund um das Thema Demenz in Gesellschaft und Familie stellen:

Wie fühlt es sich als Betroffner an, wenn man ahnt, dass der Kopf nicht mehr so funktioniert wie man möchte? Wie fühlt es sich für die Familienangehörigen an? Wie geht die Gesellschaft mit jemandem um, der scheinbar nicht mehr ganz zurechnungsfähig ist? Darf man über Gedächtnisaussetzer lachen? Wie gehen Kinder mit dem Thema um? Was passiert eigentlich im Kopf beim Vergessen? Und warum sind da plötzlich Socken im Kühlschrank? 

Kottmann setzt sich bereits seit vielen Jahren sowohl im privaten Umfeld als auch als Musiker mit der Thematik auseinander und kennt aufgrund seiner vielfältigen Erfahrungen u.a. in Projekten wie dem „EinfachMalSingenChor für Menschen mit und ohne Demenz“ auch die wunderbaren hellen Momente, die Musik und Geschichten in Menschen auslösen können, selbst wenn viele Türen im Kopf nicht mehr so leicht zu öffnen sind. Neben zahlreichen Interviews greift er dabei auf die Lektüre von Fachliteratur und Erfahrungsberichten in Buchform wie „Der alte König in seinem Exil“ von Arno Geiger zurück. 

Wünschenswert wäre laut Kottmann, wenn das Musical „Socken im Kühlschrank“ Menschen erreicht, die direkt oder indirekt mit dem Thema Demenz konfrontiert sind, aber gleichzeitig auch jene abholt und unterhält, die womöglich noch überhaupt keine Berührungspunkte haben. 

 

Fr | 22.11.2019 — Sa | 23.11.2019 — Fr | 24.11.2019 — Mi | 20.05.2020